Ohne Standardgoalgetter Benni, Einserkreis Max und Flügel Jakob musste die mu13 heute auswärts in Gänserndorf antreten. Grundsätzlich keine problematische Aufgabe, da man Gänserndorf immer klar geschlagen hatte, jedoch eine Interessante, da man schauen konnte wie die Mannschaft ohne Benni zurechtkam. Perchtoldsdorf, gerade zu Beginn, ganz klar überlegen. Leider schaffte man es nicht den Ball, trotz riesiger Geschenke der Heimmansnchaft im Tor zu versenken. Stattdessen versuchte man immer wieder noch einen Pass und noch einen Pass, anstatt den einfachen Weg ins Tor zu suchen. Auch Gegenstoßmöglichkeiten waren en Masse vorhanden, diese verweigerten die Devils jedoch zu Beginn fast komplett. So der sehr enttäuschende Pausenstand von 7:11 für Perchtoldsdorf. In der 2 HZ machte man es etwas besser, zumindestens im Angriff, es häuften sich jedoch technische Fehler und Fehlwürfe und in der Verteidigung vergaß man komplett das 1 g.1 Spiel der Gänserndorfer zu unterbrechen. So ergab sich zwar ein flottes Spiel mit einem ungefährdeten Sieg für die Devils mit Ruhm bekleckern konnte man sich jedoch nicht. Mit dem 21:29 kann man Leben jedoch nicht unbedingt zufrieden sein. Einigen Spielern, die letztes Jahr dominiert haben fehlt zur Zeit etwas die „Leichtigkeit“. Hier wird es in den kommenden Wochen umso wichtiger sein mit der richtigen Einstellung und großer Motivation auch gegen vermeindlich Schwächere ans Werk zu gehen um eben diese Leichtigkeit wiederzufinden. Positiv heute, dass erstmals jeder (außer TW Samu) ein Tor erzielt hat und alle viele Spielanteile vorgefunden haben!
Coach Christoph
Tore:
Samu
Nik 12
Niki 4
Basti, Konsti, Simon, Raffi, Markus 2
Marco, Moritz, Matteo 1