Nach einem schweren ersten Auswärtsspiel gegen Krems am vorigen Wochenende (39:12) stand nun unser erstes Heimspiel in der Perchtoldsdorfer Halle an. Alle gingen höchst motiviert in dieses Spiel gegen den UHC Stockerau. Wie bereits im letzten Spiel gegen Krems wurde Manndeckung gespielt; alle Spieler mussten sich in der Deckung viel bewegen und viel Laufbereitschaft zeigen, um Tore der gegnerischen Mannschaft zu verhindern. Wir starteten gut in die Partie und konnten durch einige gute Aktionen im 2 gegen 2 durch Vinci und Julian einige Tore auf der linken Seite erzielen. Durch die Manndeckung konnten wir schon in der 1. Halbzeit einige Bälle in der Deckung ergattern und anschließend schnelle Tore erzielen. Ein paar hektische Aktionen im Positionsangriff und zwei (gerechtfertigte) 2-Minuten Strafen führten jedoch nach einer sehr guten Leistung vor allem im Angriff zu einem Halbzeitstand von 11:15 für Stockerau.

Wieder starteten wir gut in die Halbzeit und konnten gleich zu Beginn zwei Tore hintereinander erzielen. Leider konnten wir nicht mehr ganz an die gute Deckungsleistung der ersten Halbzeit anschließen: Oft warteten wir im Positionsangriff der Gegner auf 6-Meter und waren schlicht weg zu spät dran, um ein gegnerisches Tor zu verhindern. Obwohl die Spieler in der Deckung ihr Bestes gaben und ihren Deckungsspieler nicht aus den Augen ließen, konnten nur wenige Angriffe wirklich durch ein Foul unterbrochen werden: Uns fehlte oft die letzte Konsequenz in der Deckung. Schlussendlich ertönte die Schlusssirene und Coco konnte unseren letzten 7-Meter sicher verwerten.

Nach dem ersten schwierigen Spiel gegen Krems konnten die Burschen bei diesem ersten Heimspiel zeigen, was sie können! Zwar wurden wir durch das viele Laufen in der Deckung vor allem in der 2. Halbzeit müde und langsamer als zu Beginn, die Mannschaft zeigte jedoch – wie schon gegen Krems – ihre starke Laufbereitschaft und ihren Willen in der Deckung. Damit hat die Mannschaft wieder ihre tolle Einstellung gezeigt und außerdem bewiesen, dass sie auch als Mannschaft im Angriff gut agieren können! Außerdem konnten sich 9 der 11 Spieler in die Torschützenliste eintragen – eine durchaus positive Statistik!

Perchtoldsdorf Devils – UHC Stockerau 25:34 (11:15)

Kader:
EMBERGER Martin
MUCH Maximilian (2 Tore)
KONAS Xavier
BRUNNER Constantin (1)
WURNIG Vincent (6)
DALAGIANIS Konstantin (4)
SCHRAMM Oliver (1)
LERCHER Matthias (3)
HEINZL Julian (5)
KARNAS Oskar (2)
EMICH Konrad (1)