Es sollte ein guter Tag werden! Im Rahmen des Saisonopenings trafen unsere Damen vor gut Besuchter Kulisse auf ATV Auto Pichler Trofaiach. Unterschiedlicher konnte die Ausgangslage nicht sein: die Steirerinnen verloren ihr Auftaktspiel gegen Wr. Neustadt mit 18:31, während unsere Damen in Graz gegen HIB mit einem 35:30-Sieg überraschten! Mit diesem Selbstvertrauen wollte man auch zu Hause für klare Verhältnisse sorgen, wenn gleich man wusste, dass Trofaiach sich für die erste Saisonniederlage rehabilitieren wollte.

Und dass die Gäste das auch wirklich wollten, sah man gleich in der Anfangsphase: gestützt auf eine zu Beginn starke Torfrau konnten die Gäste in Führung gehen und bauten diese bis zur 9. Minute auf 6:3 aus. Eine kalte Dusche für unsere Damen, die unsere Neo-Trainerin Martina Umreich zu einem sehr frühen Team Time Out zwang. Der Umschwung stellte sich nicht sofort ein, der Rückstand wuchs aber nicht mehr an.

Und plötzlich war die Mannschaft wieder da! Die Deckung hat sich auf das Spiel eingestellt, Torfrau Isabella Fritz Castro hielt alles (wirklich alles) was auf das Tor kam und im Konter und Angriffsspiel lief es auch wieder rund! Dazu fanden Monika Vancova und Barbara Laszlo wieder zu ihrer Treffsicherheit und konnten ihre Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene setzen. Ein 10:0-Lauf (!) und die 16:8-Führung war die Folge – und die Vorentscheidung!

Bei 18:11 wurden die Seiten gewechselt und wer glaubte, wir gingen es nun ruhiger an, wurde eines Besseren belehrt: die Schlagzahl wurde beibehalten und der Vorsprung innerhalb von 4 Minuten auf 23:11 ausgebaut! Da war allen klar, jetzt geht es nur mehr um die Höhe und die Frage, ob die Schallmauer von 40 Treffern erstmals in der WHA von Perchtoldsdorf geknackt wird! 14 Sekunden vor dem Ende war es dann soweit: Petra Fitzinger erzielte mit ihrem 4. Tor in diesem Spiel die historische Marke!

Die Dominanz und Ausgeglichenheit der Mannschaft spiegelt sich auch in der Verteilung der Tore wider: 11 Spielerinnen konnten sich in die Torschützinnenliste eintragen und waren am verdienten Erfolg und dem zweiten Saisonsieg in Folge maßgeblich beteiligt!

Kommenden Samstag empfangen unser Damen mit UHC Eggenburg den nächsten Gegner in der Siegfried Ludwig Halle und wollen an die guten Leistungen anschließen. Das Motto heißt: am Boden bleiben, den Fokus auf die kommende Aufgabe zu richten und weiterhin als Team aufzutreten! Man möchte die Gunst der Stunde nutzen die nächsten Punkte in Perchtoldsdorf einfahren!

Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC vs. ATV Auto Pichler Trofaiach: 40:22 (18:11)

Aufstellung:
Tor:
Isabella Fritz Castro
Michaela Topalovic

Feld:
Monika Vancova (10 Tore)
Barbara Laszlo (8)
Sabine Vcelar (5)
Petra Fitzinger (4)
Lena Babler (4)
Hannah Walka (3)
Laura Mara (2)
Rebekka Walka (1)
Nadine Kunt (1)
Nina Stumvoll (1)
Franziska Rejlek (1)
Julia Schmid
Marlene Gallhuber