Nachdem wir letzte Woche gegen unseren direkten Tabellennachbarn Gänserndorf zu Hause unsere liebe Mühe hatten erwartete ich auswärts ein ähnlich knappe Begegnung. Nach einem verschlafenen Start fanden wir langsam ins Spiel – keine der Mannschaften konnte sich jedoch entscheidend absetzen. Bei uns lag es vorwiegend an der schwachen Trefferquote sowie der phasenweise eher mäßigen Deckungsleistung. Pausentstand 12:12. Kämpfen war angesagt. Es blieb jedoch auch in der 2. Hälfte spannend – die Führung wechselte ständig. In den letzten 6 Minuten konnten wir uns erstmals einen kleinen Vorsprung herausspielen – wir behielten diesmal die Nerven und konnten mit 23:19 gewinnen. Sehenswert die letzte Aktion – Ball abgefangen – Pass in den vollen Lauf – Tor. Solche Tempogegenstöße würde ich gerne öfter sehen – weiters auch mehr geschlossene Präsenz der gesamten Mannschaft. Positiv zu vermerken – wir haben alle vier 7-m getroffen. Das diesbezügliche Training hat sich schon ausgezahlt. Wir bleiben dran!

Tore: Sophie H. 9, Beyza 6, Amelie 5, Sophie K. 2, Sera 1