Nach der bitteren Auswärtsniederlage in der Hinrunde (-7) wollte sich die LL-Mannschaft unbedingt mit einem Sieg revanchieren. Dementsprechend motiviert und konzentriert starten die Damen in diese Partie und die 1. Halbzeit war wirklich sehr gut – wenig technische Fehler, wenig Fehlwürfe und vor allem die Deckung funktionierte tadellos, Halbzeitstand: 21:12 !!

Nach der Pause wollte man diesen Vorsprung unbedingt ausbauen, doch es kam alles andere als geplant. Die Deckung agierte plötzlich zu zaghaft – egal welche Variante probiert wurde und im Angriff spielte man nicht mehr als Mannschaft zusammen. Das Spiel kippte leider total und aus unerklärlichen Gründen. Stand in der 34. Minute + 9 (24:15), in der 41. Minute +8 (27:19), doch in der 55. Minute gelang den Gästen der Ausgleich und am Ende musste man eine unnötige Niederlage 31:33 hinnehmen. 9 Tore in der 2. Halbzeit waren eindeutig zu wenig.

Mit hängenden Köpfen und vielen Fragezeichen ging man leider vom Feld.