W11 – Hypo war außer Reichweite

W11 – Hypo war außer Reichweite

Nachdem das Spiel in der Südstadt für viel Gesprächsstoff gesorgt hatte hofften wir heute auf ein faires Aufeinandertreffen. Um gegen diesen Gegner halbwegs mithalten zu können wußten wir, dass mehr als 100% Einsatz nötig sein wird. Leider zeigten die Mädels schon während des Aufwärmens großen Respekt vor der körperlich deutlich überlegenen Hypo-Mannschaft. Mit staunenden Blicken wurde auf die andere Seite gespäht. Diesen Respekt konnten wir auch in der Anfangsphase nicht ablegen und ermöglichten dem Gegner viel zu viele Torchancen. Es fehlte an der notwendigen Kampfbereitschaft. Was immer noch nicht funktioniert ist das Freilaufen – und ohne Freilaufen gibt es gegen Manndeckung wenig Chance. Wir werden es weiter und weiter trainieren. Hälfte 2 war auch hier unsere bessere Phase. Die Deckung klappte wieder ganz gut wobei die Beine oft langsamer waren als die Arme – dadurch mussten wir einige mehr oder weniger verdiente 2-min-Strafen einstecken. Ein paar Lichtblicke waren ein paar schöne Doppelpass-Spiele und auch gute Aktionen am Flügel.   Diese positiven Dinge müssen wir mitnehmen – ich erwarte mir nächstes Mal aber auch von allen Spielerinnen vollsten Einsatz.

By |2018-11-29T19:01:34+00:0024. November, 2018|
Diese Webseite verwendet Cookies und Services von anderen Seiten. Klicken Sie "Fortfahren" um dieser anonymen Nutzung Ihrer Daten zuzustimmen. Fortfahren