Erster Heimsieg gegen den Tabellenführer

Erster Heimsieg gegen den Tabellenführer

Nach einer fröhlichen Partynacht lichtete sich der Nebel um die Siegfried-Ludwig-Halle und die Männerklasse der Perchtoldsdorf Devils trat zum Duell mit dem Vorjahresletzten Tulln an.

Trotz eines schwachen Aufwärmens, dass sich unglücklicherweise bis zur Mitte der ersten Halbzeit zum Stand 5:8 für Tulln zog, konnte das Spiel vor allem in der Deckung immer weiter verbessert werden. Man fand ein gutes Rezept gegen den einzigen Spielzug der Gäste und auch im Angriff konnte durch mehr Tempo der Torerfolg exorbitant vervielfacht werden. Halbzeitstand 14:13 für Perchtoldsdorf.
Auch in die zweite Halbzeit fand man gut hinein, wobei Mike Kasper und der Rückkehrer Markus Weghofer im Tor mit einer starken Quote ihren Beitrag leisteten. Im Angriff war der Mann der Stunde Max „Proloblick“ Holly, der mit einem starken Hüftwurf ins Kreuzeck den altbekannten Jonnyhüftler aufs nächste Level hob und auch die Erkenntnis in die Mannschaft brachte, dass man den eigenen Kreis ruhig mal anspielen kann. So kam man mit einem sicheren +5 über die ganze Halbzeit zum Endstand von 32:27 für Perchtoldsdorf. Erster Heimsieg der Männerklasse diese Saison.

Erwähnenswert: Bis auf die Torhüter konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen.

Resümee von Ananasplantagenbesitzer Sebastian Veigl: „Dem ist nichts hinzufügen!“

Tore: Hinterleitner 6; Holly 5; Wilfing, Pich 4; Martinelli, Bozdech 3; Quant 2; Fitzinger, Russwurm, Zeppelzauer, Wlasto, Solc 1; Weghofer, Kasper

By |2018-11-10T12:15:11+00:003. November, 2018|
Diese Webseite verwendet Cookies und Services von anderen Seiten. Klicken Sie "Fortfahren" um dieser anonymen Nutzung Ihrer Daten zuzustimmen. Fortfahren