Bittere Pleite im Wald1/4

Bittere Pleite im Wald1/4

Die Männerliga 2 begab sich letzten Sonntag nach Horn zum Auswärtsspiel gegen Waidhofen/Thaya. Trotz der großen Entfernung wäre man sogar mit 15 Spielern unterwegs gewesen, jedoch ist Paul Bruckberger in St. Pölten mit dem Zug stecken geblieben (Wir hoffen, du bist wieder zuhause Paul!).

So begann man das Match mit voller Besetzung und startete mit einem 6:1 sehr stark in die Partie. In dieser Phase zeigten wiedermal Mike „Mighty Mike“ Kasper mit starken Paraden und Sascha Hinterleitner mit 4 Toren auf. Jedoch wendete sich das Spiel und man sah sich mit einem Pausenstand von 12:13 konfrontiert.
Nach der Halbzeit setzte sich das Spiel sehr ausgeglichen fort, wobei ein großes Wurfpech der Perchtoldsdorfer auch seine Zeichen hinterließ. So verlor man immer weiter den Anschluss und stand mit drei Toren Rückstand zwei Minuten vor Spielende da. Obwohl sich noch vier Möglichkeiten zum Ausgleich aus starken Manndeckungsleistungen ergaben, wurde keine davon verwertet. Endstand 26:23.
Eine Bewertung des Spieles fiel abschließend sehr schwer, da es sowohl Lichtblicke als auch starke Schattenseiten in Angriff und Deckung gab. Ein besonderer Dank gilt an Dominik Pich, der mit einer guten Deckungsleitung gegen den besten Spieler der Waidhofner aufzeigte.

Florian Martinelli meinte beim Interview: „Hauptsache, wir haben gut ausgeschaut.“

Tore: Hinterleitner 8; Quant, Solc 4; Martinelli, Wlasto 2; Wilfing, Zeppelzauer, Mader 1; Fitzinger, Russwurm, Zach, Bozdech, Kasper, Pich
Betreuer: Veigl, Leutgeb

 

By |2018-10-16T20:28:24+00:0016. Oktober, 2018|
Diese Webseite verwendet Cookies und Services von anderen Seiten. Klicken Sie "Fortfahren" um dieser anonymen Nutzung Ihrer Daten zuzustimmen. Fortfahren